Teil 6 – Besonderheiten in der Administration

Glückwunsch – wenn Sie bis hier her gekommen sind, kann Sie der Rest auch nicht mehr schocken. Jetzt ist der Moment, an dem wir auf Dinge eingehen müssen, in denen sich unser geclustertes OMD von einer single-server-Installation unterscheidet.

Anlegen neuer Sites

Die OMD-Site “siteA” aus den vorangegangenen Teilen dieses Tutorials funktionierte auf Anhieb auf beiden Nodes. Dies trifft nicht auf zukünftige Sites zu.

Das Kommando omd create [site] legt nicht nur die Verzeichnisse an, mit denen wir bisher zu tun hatten – pro Site wird auch ein gleichnamiger User incl Gruppe erzeugt und ein tmpfs in /etc/fstab eingetragen. Diese Info zwischen den Nodes zu synchronisieren, wäre eine Fleißaufgabe, um die ich gerne einen Bogen mache – erstens) weil es einfach kein allzu großer Aufwand ist, sich um diese beiden Punkte noch zu kümmern, und zweitens) weil das Erstellen von Sites nun wirklich kein täglich Brot ist.

Wir gehen davon aus, dass Node2 aktiv ist. Nun soll im Durchmarsch eine neue Site erstellt werden, die ebenfalls vom Cluster verwaltet werden soll.

Erstellen Sie die neue Site “siteB”, starten Sie diese und testen Sie den Zugriff unter http://nagios/siteB/:

root@nagios2:/usr/lib/ocf/resource.d/myprovider# omd create siteB [enter]
  Adding /omd/sites/siteB/tmp to /etc/fstab.
  Created new site siteB with version 0.46.
  Restarting Apache...OK
  Creating temporary filesystem...OK
  Successfully created site siteB.
root@nagios2:# omd start siteB [enter]

(Preisfrage: warum wird dieser Befehl auf Nagios1 fehlschlagen? )

Wir lesen nun fstab und passwd-Dateien aus – notieren Sie sich die Ausgaben folgender Befehle:

root@nagios2:# cat /etc/fstab | grep siteB && cat /etc/passwd | grep siteB [enter]
  tmpfs /omd/sites/siteB/tmp tmpfs noauto,user,mode=755,uid=siteB,gid=siteB 0 0
  siteB:x:1002:1002:OMD site siteB:/omd/sites/siteB:/bin/bash

Zum Erzeugen des tmpfs auf Node1 reicht es, dort die 1. Zeile ans Ende der Datei /etc/fstab anzuhängen.

Den dortigen User erzeugen Sie incl Gruppe wie folgt – ersetzen Sie GID und UID mit den IDs, die Sie auf Node2 ausgelesen haben. User und Gruppe ohne UID/GID explizit anzugeben wird schiefgehen, da Sie sich nicht darauf verlassen können, dass beide Nodes hierfür automatisch die gleichen Werte vergeben):

root@nagios2:# groupadd -g [GID] siteB
root@nagios2:# usermod -aG siteB www-data
root@nagios2:# useradd -u [UID] siteB -d '/omd/sites/siteB' -c 'OMD site siteB' -g siteB -G omd -s '/bin/bash'

Wechseln Sie in die crm-shell und legen Sie die neue Site als primitive an (sie sollten die Site danach bereits in der GUI sehen)…

crm(live)configure# primitive pri_omd_siteB ocf:myprovider:OMD [enter]
op monitor interval="10s" timeout="20s"  [enter]
op start interval="0s" timeout="90s"  [enter]
op stop interval="0s" timeout="100s"  [enter]
params site="siteB" [enter]
crm(live)configure# commit [enter]

…erstellen Sie colocation und order für siteB…

crm(live)configure# colocation col_omd_siteB_follows_drbd inf:pri_omd_siteB ms_drbd_omd:Master [enter]
crm(live)configure# order ord_omd_before_siteB inf: group_omd:start pri_omd_siteB:start [enter]
crm(live)configure# commit [enter]

…und prüfen Sie das Ergebnis in der GUI:

Schlusswort/Ausblick

Ausgehend von diesem Tutorial lassen sich natürlich noch viele Dinge tunen, dazubauen, überwachen, automatisieren etc. Mein Ziel war es vielmehr, einen ersten “Durchstich” zu ermöglichen, um von hier ausgehend selbst weiterzubauen.

Wärmstens empfehlen möchte ich an dieser Stelle das Buch “Linux Hochverfügbarkeit” von Oliver Liebel, erschienen im Verlag “Galileo Computing”, erschienen 2011.

Wenn Ihnen dieses Tutorial geholfen hat und/oder Sie Anregungen oder Fragen hierzu haben, freue ich mich auf Ihre Nachricht: Entweder hier über die Kommentarfunktion oder unter info@simon-meggle.de.

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 1 (Installation der Nodes)

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 2 (Konfiguration der Pakete)

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 3 (Einrichtung der Clusterressourcen)

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 4 (OMD-Sites als Clusterressource)

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 5 (Constraints)

Nagios/OMD-Cluster mit Pacemaker/DRBD – Teil 6 (Besonderheiten)